Seitdem ich das erste Mal vom Pucken gelesen habe, bin ich davon begeistert. Es soll vor allem kleinen Babys Geborgenheit schenken, weil sie sich darin ähnlich frei bewegen können wie im Mutterleib. Man steckt sie mit nackten Beinchen in einen Pucksack rein und so können sie dort strampeln und spüren immer eine Begrenzung, die sie an die Zeit im Bauch ihrer Mutter erinnert.

Deshalb war ganz klar, dass ich meiner Schwägerin Annette und ihrem Mann Thomas zur Geburt ihres Babys im November auf jeden Fall einen Pucksack schenke. Der Bee my Baby Sew Along hatte in der zweiten Woche das Thema Zudecken und Schlafen und da hat das prima reingepasst.

Pucksack

Das Schnittmuster war ein Freebook von Farbenmix. So ein Pucksack ist wirklich ganz einfach zu nähen.

Ich habe mich für einen ganz zauberhaften Jersey von Lillestoff entschieden – denn auf so einer großen Fläche kann so ein tolles Motiv auch richtig wirken. Dazu passend wird die kleine dann noch eine Kombi zum Anziehen bekommen.

Innen habe ich ganz kuscheligen Nicky verwendet. So ist es angenehm auf Babys Haut und gleichzeitig auch warm genug.

Pucksack-innen

BeeButtonbUnd nun ab damit zu Alex und ihrem Bee My Baby Sew Along.

1 Comment on Ein Pucksack für ganz viel Geborgenheit

  1. Stereomint and Poppy
    25. Oktober 2014 at 17:50 (3 Jahren ago)

    Schön, dass es das Säckchen noch ins Sew Along geschafft hat.. es ist so kuschelig … und sicher wonnig zum schlafen lg. Alex.

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *