Die Idee

Da muss ich ein bisschen ausholen. Als wir unser Hochzeitsfotobuch gemacht haben, habe ich monatelang im Internet nach einem Anbieter gesucht, der die Titelseite als Foto hinter Acrylglas anbietet und nicht nur an Berufsfotografen liefert. Denn ein Foto hinter Acrylglas wirkt noch mal deutlich intensiver und hochwertiger. Nach sehr langer Suche habe ich dann einen Anbieter gefunden. Von dem Ergebnis waren wir sehr begeistert.

Im Job sollte ich dann einige Monate danach für meinen neuen Chef Wandbilder mit Fotos aus dem Unternehmen gestalten. Auch da hatte ich Fotos hinter Acrylglas vorgeschlagen und wir haben sie bei dem gleichen Anbieter bestellt. Das sah unheimlich toll aus und deshalb war ich echt traurig, als ich gesehen habe, dass dieser Anbieter sich inzwischen auch auf Berufsfotografen spezialisiert hat.

Bei Fotobüchern ist für mich Saal Digital der mit Abstand beste Anbieter. Auch deshalb, weil ich mit der Software von anderen Anbietern bisher nie zufrieden war. Ich habe meine Fotobücher bisher mit Indesign gemacht und bei Saal Digital konnte ich dann das fertige PDF drucken lassen. Als ich kurz vor Weihnachten Kalender für meine Familie gestaltet habe, habe ich durch Zufall die neue Software von Saal Digital getestet – und war zu meiner ganz großen Überraschung echt begeistert. Zum einen weil sie echt schöne Vorlagen hat, vor allem aber, weil ich eine sehr große Gestaltungsfreiheit habe. So kann ich mir sogar vorstellen, ein ganzes Fotobuch mit ihr zu gestalten.

In der Software habe ich dann auch entdeckt, dass ich damit auch Wandbilder gestalten und bestellen kann und nachdem es da die Option Foto hinter Acrylglas gab, war ich sofort elektrisiert. Als ich dann noch auf der Facebookseite von Saal Digital gelesen habe, dass die Tester für die Wandbilder suchen, habe ich mich sofort beworben. Und das vor allem aus einem Grund: Die haben da geschrieben, dass die keine Lobartikel wollen, sondern ehrliche Meinungen und durchaus auch Kritik. Das hat mir gefallen. Umso mehr habe ich mich dann gefreut, dass ich ausgewählt wurde.

Die Umsetzung in der Software

Mein Wandbild konnte ich in der Software gestalten. Da gibt es auch viele andere sehr spannende Varianten wie Alu-Dibond oder den Gallery Print. Für mich war aber ganz klar, dass ich die Acrylglas Variante teste. Toll finde ich aber, dass man auch ein Musterset bestellen kann, um die verschiedenen Varianten vor dem Kauf beurteilen zu können. Das macht Sinn, weil ein großes Wandbild ja durchaus ins Geld gehen kann. Und da wäre es ja mehr als schade, wenn man nach der Lieferung enttäuscht wäre.

Ein Foto hinter Acryl war also sofort klar, aber auch da gab es noch unzählige Optionen. Wie groß sollte es werden? Wollen wir ein Querformat, Hochformat oder Quadrat? Sollen es 5 mm oder 10 mm Acrylglas werden? Und wie soll das Wandbild aufgehängt werden? Zum Glück war mein Gutschein nur 14 Tage gültig – sonst hätte ich sicher nie eine Entscheidung getroffen.

Nach intensiver Überlegung habe ich  mich für das Format 40 x 40 cm mit 5 mm Acrylglas und der Profilaufhängung entschieden. Die sorgt später dafür, dass das Bild mit einem leichten Abstand zur Wand hängt und dadurch einen leicht schwebenen Effekt bekommt.

Erst habe ich es mit einem einzelnen Bild von unserer Tochter probiert. Das hat mir super gefallen und durch das Foto hinter Acrylglas wären die Farben auch nochmal intensiver herausgekommen, aber ich wollte auch die Möglichkeiten der Software testen.

Die Collage aus verschiedenen Fotos und einem Spruch ist schließlich mein Favorit gewesen. Sogar die Auswahl der einzelnen Fotos war einigermaßen schnell klar. Nur: Sollte es Farbe, sepia oder schwarz-weiß werden? Auch hier ist die Software echt toll, weil man ganz einfach verschiedene Varianten speichern und so leicht vergleichen kann. Hier seht Ihr z.B. die Farb- und schwarz-weiß-Variante im Vergleich.

Letztlich haben wir uns dann für die schwarz-weiß Variante entschieden.

Die Lieferung

Die Lieferung war – wie eigentlich immer bei Saal Digital – super schnell. Und wie Ihr sehen könnt, war das ganz sicher verpackt. Nachdem ich die Folie entfernt hatte, habe ich mein Wandbild ganz genau angeschaut. Und war im ersten Moment kurz enttäuscht. Ich kannte ja den Effekt von einem Foto hinter Acrylglas, aber mit kleinen Blasen hatte ich nicht gerechnet. Und auch die Kontraste waren etwas weniger gut als ich erwartet hatte. Nach dem Minimoment der Enttäuschung habe ich dann aber gemerkt, dass auf dem Acrylglas auch nochmal eine Schutzfolie aufgeklebt war. Als ich die entfernt habe, war ich dann echt begeistert.

Das Ergebnis

Die Bilder strahlen richtig und durch das Acrylglas bekommen die Fotos nochmal eine gewisse Tiefe. Die Kanten des Acrylglas sind sauber und nicht scharf – auch das ist für mich ein Zeichen für Qualität. Ob das wirklich so ist, kann ich nicht sicher sagen, aber mein Gefühl sagt, dass durch das Acrylglas auch der Kontrast noch mal größer wird.

Ein bisschen seht Ihr auf den Fotos auch, dass das Wandbild wirklich ein von der Wand absteht. Der Nachteil dieser Anbringung ist allerdings, dass es nicht ganz so einfach ist, mit dem Profil den Nagel zu treffen. Aber mit etwas Geduld hat das dann doch geklappt und an der Wand sieht das einfach super aus. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, wäre es, dass das Profil noch ein paar Milimeter dicker wäre, so dass der Schwebeeffekt noch deutlicher wird. Aber auch so sieht das schon super aus.

Mein Fazit

Das Wandbild hat meine Erwartung exakt getroffen – es ist von der Qualität genauso schön wie das von dem Anbieter, über den wir in der Firma bestellt haben. Auch preislich gibt sich das nichts, so dass ich nun eine super Alternative habe, wenn ich für mich privat bestelle. Noch toller wirkt ein Foto hinter Acrylglas wahrscheinlich noch, wenn man ganz intensive Farben hat – damit ist es natürlich die perfekte Wahl für tolle Urlausbilder. Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass das nicht das letzte Wandbild mit eigenen Fotos bleibt.

Wenn nun Saal Digital auch noch das Foto hinter Acrylglas bei den Fotobüchern als Titelseitenoption anbieten würde, wäre ich vollständig glücklich und würde meine Fotoprodukte nur noch dort bestellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *