Bianca und Sabrina von Mamahoch2 haben eine tolle Spendenaktion gestartet: Sie unterstützen ein Kinderheim in ihrer Heimatstadt und wollen den rund 50 Kindern an Weihnachten ein Strahlen in die Augen zaubern. Die Besonderheit des Kinderheims ist, dass dort Kinder mit Diabetes Typ 1 eine Heimat auf Zeit finden.

Die Macherinnen von Mamahoch2 haben das spitze organisiert. Es gab eine Liste von Sachen, die gesucht wurden. Diese wurde auch ständig aktualisiert. Man konnte entweder gebrauchte oder auch neue gekaufte Sachen spenden oder Dinge nähen.

Auch wenn meine To-Sew-Liste immer länger wird und ich nicht mal ansatzweise zu den Sachen komme, die ich gerne mal nähen und ausprobieren möchte, war es mir ein Herzensanliegen, dieses Projekt zu unterstützen. Ich habe mir aber dieses Mal vorher kein Ziel gesetzt, sondern einfach Stück für Stück genäht und das dadurch ganz ohne Stress geschafft.

Das ist entstanden:

Zwei zauberhafte Beanies für den Kopfumfang 50:

Mamahoch2-Beanies1

Dann habe ich meine Fleecevorräte nahezu aufgebraucht, um noch fünf Loops für Kinder und Jugendliche zu nähen. Ich habe die alle 20 cm hoch und zwischen 1,20 Meter und 1,40 Meter genäht, so dass sie sowohl für kleinere Kinder als auch für die Jugendlichen passen.

Mamahoch2-Loops2

so in etwa sieht das dann später am Hals aus:

Mamahoch2-Loops-neu

Den Stoff mit den Schäfchen liebe ich total und wollte ihn bisher nicht anschneiden, aber das war nun das perfekte Projekt dafür.

Und dann habe ich bei Bianca und Sabrina noch nachgefragt, ob sie noch Diabetestäschchen brauchen, um ihr Ziel zu erreichen, jedem der Kinder eins zu Weihnachten zu überreichen. Sie meinten, dass es toll wäre, wenn ich noch welche nähen könnte und so habe ich nach diesem tollen Freebook von Show Colour zwei Täschchen genäht.

Mamahoch2-Kosmetiktasche1

Das Besondere ist die Einstecktasche oberhalb des Schrägbandabschlusses. Die Blütenform kann man entweder doppelt nehmen und verstürzen oder auf den Außenstoff applizieren. Ich hab mich für die Version mit der applizierten Blumenkante entschieden.

Mamahoch2-Kosmetiktasche4

Ich mag die leuchtenden Farben total. Weil ich wollte, dass es ein wirkliches Unikat wird, habe ich die Tasche noch mit einem Yo Yo und dem süßen Eulenknopf verziert. Das gefällt mir super! Das war auch mein erstes Yo Yo, aber ganz sicher nicht das Letzte, denn die sind so einfach zu machen und das macht auch echt Spaß. Perfekt für kleine Stoffreste.

Mamahoch2-Kosmetiktasche3

Auch diese schlichtere Version in gedeckten Farben mag ich sehr, auch wenn mir die Naht am Schrägband nicht so gut gelungen ist, wie ich mir das gewünscht hätte. Aber an dem Tag hatte ich definitiv nicht den Nerv, das nochmal neu zu machen. Ein in die Seitennaht eingenähtes Webband und die aufgenähte Schleife geben der Tasche noch mehr Individualität und Pep.

Weil es ja Taschen für junge Diabetiker sind und die ganz schön viel immer dabei haben müssen, war es wichtig, dass die Taschen noch Innentaschen bekommen. Die haben richtig Tiefe und teilweise habe ich da noch kleine Stoffstücke so aufgenäht, dass das später hoffentlich schön ausfranst.

Mamahoch2-Kosmetiktasche5

 

Die wunderschöne Schleife muss ich Euch unbedingt noch mal aus der Nähe zeigen:

Mamahoch2-Kosmetiktasche2

So ging dann ein Paket mit zwei Beanies, fünf Loops und zwei Täschchen zu Bianca und Sabrina. Ich hoffe, die Kinder freuen sich sehr über die vielen Überraschungen. Tolle Aktion, die ich sehr gerne unterstützt habe.

Mamahoch2-Paket

1 Comment on Freude nähen für Kinder mit Diabetes

  1. Bianca
    26. November 2014 at 08:00 (3 Jahren ago)

    Liebe Daniela,

    vielen Dank für deine Hilfe und dein Paket. Wir haben die Sachen gestern überreicht. In den nächsten Tagen wird es einen Beitrag dazu geben. Deine Sachen sind wirklich toll geworden. LG Bianca

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *