Ende Juni hat meine Schwester ihren Mann kirchlich geheiratet. Während der Vorbereitung hat sie mich gefragt, ob wir für sie und die Trauzeugin jeweils ein individuelles Täschchen mit aufgesticktem Schriftzug nähen könnten.

Mit Simone zu nähen, macht mir eh immer Spaß, weil ich es einfach schön finde, wie genau sie arbeitet und wie stolz sie auf das Ergebnis ist. Deshalb habe ich ihr auch vorgeschlagen, noch eine dritte Tasche zu machen und auch ihre Eventmanagerin mit einer zu überraschen.

Für solche einfachen Kosmetiktaschen habe ich einen Standardschnitt und so war im Vorfeld vor allem die Stoff- und Bänderauswahl spannend. Dazu habe ich aus meinem Fundus verschiedene Kombinationen ausgesucht und Simone hat daraus ihre Favoriten gewählt und vor allem festgelegt, wer welche Tasche bekommt.

Bevor wir uns wenige Wochen vor der Hochzeit bei ihr zuhause getroffen haben, habe ich die Schriftzüge noch gestickt, denn meine Maschine nehme ich freiwillig nirgendwohin mit.

Hochzeitstaschen10

Die Taschen sind für zwei wirklich besondere Frauen im Leben meiner Schwester. Ihre Trauzeugin Sandra hat sie schon bei der standesamtlichen Hochzeit  im vergangenen Dezember ganz lieb unterstützt, war dabei, als wir zunächst im Brautmodenladen nach einem Kleid gesucht hatten und war auch an Simones und Thomas großem Tag eine riesen Unterstützung. Für sie sollte es eine eher romantische Tasche mit dem Schriftzug “Beste Trauzeugin” werden.

Hochzeitstaschen09

Sandra hat einige Monate vor der kirchlichen Trauung zu Simone gesagt, dass es ihr sehr recht wäre, wenn sie bei der organisatorischen Arbeit nicht so im Vordergrund stünde. Und deshalb gab es da noch eine Freundin, die eine ganz wichtige Rolle spielte. Nadine war die Eventmanagerin und das hat sie wirklich super gemacht. Egal ob es um den Sektempfang nach der Kirche, den Ablauf der Feier oder die Hochzeitsspiele ging, Nadine hatte alle Fäden sicher in der Hand und hat damit dem Brautpaar den Rücken frei gehalten. Weil Nadine eher auf kräftige Farben und coolen Look steht, musste ihre Tasche natürlich ganz anders werden und da kamen zwei absolute Lieblingsstoffe von mir zum Einsatz, die ich von meinem Ausflug in den Patchworkladen in der Schweiz mitgebracht hatte. Der Schriftzug bei Ihr war “Best Organizer”

Hochzeitstaschen08

Und dann natürlich das Highlight – die Tasche für die Braut. Auf die hat sich Simone so gefreut und die war natürlich auch den ganzen Tag dabei und beherbergte den ganzen Kleinkram, den man (nicht nur als Braut) auf einer Hochzeit brauchen kann. Für diese Tasche hat sich Simone meinen persönlichen Favoriten von den vorgeschlagenen Kombinationen ausgesucht – aus genau diesen beiden Stoffen wollte ich mir eine Tasche für mich machen und das Ergebnis dieser Brauttasche bestätigt mich darin, das noch anzugehen. Auch das graue Satinband passt da super dazu.

Hochzeitstaschen11

Genäht hat die drei Taschen meine Schwester – ich habe nur ganz selten helfend eingegriffen, weil sie es so klasse hinbekommen hat.

Hochzeitstaschen05

Jede der Taschen ist unterschiedlich und doch sehen sie auch zusammen so zauberhaft aus.

Hochzeitstaschen04

Sandra hat ihre Tasche kurz vor dem Anziehen des Brautkleides zuhause bei Simone und Thomas bekommen und war total gerührt. Und auch Nadine hat die Tasche noch an diesem Tag bekommen und sich darüber gefreut. Genau das war ja auch der Plan von Simone.

Hochzeitstaschen01

3 Comments on Hochzeitstaschen für Braut und Helferinnen

  1. Tily
    20. Juli 2015 at 06:08 (2 Jahren ago)

    Eine sehr schöne Idee, und so schön umgesetzt! Die Proportionen der Taschen sehen gut aus, was ist das denn für ein Schnitt?

    Antworten
    • Daniela
      20. Juli 2015 at 06:15 (2 Jahren ago)

      Hallo Tily,

      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Den Schnitt habe ich mal vor längerer Zeit am PC gezeichnet. Da hatte ich das Buch Tolle Taschen selbst gemacht nicht dabei bei meinen Eltern. Da findest Du aber einen ganz ähnlichen Schnitt, wobei der aus der Erinnerung heraus nicht mit zwei Außenstoffen arbeitet. Ich kann aber auch mal ein PDF meines Schnittteils als Freebie hier einstellen. Fändest Du das interessant?

      Liebe Grüße Daniela

      Antworten
      • Tily
        20. Juli 2015 at 13:13 (2 Jahren ago)

        Grundsätzlich ja, – Wenn es nicht zu viel Arbeit macht. Andererseits sieht man an Deinen Taschen, dass es im Wesentlichen auf die Stoffauswahl und die Dekoration ankommt. Ohne Stickereien und Bordüre würden die Taschen lange nicht so schön aussehen. Deshalb bin ich immer froh über Designbeispiele wie Deine – nicht, um sie nachzumachen, sondern um zu sehen, wie man es auch machen könnte.
        Danke für die Antwort!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *