Ich habe meiner Schwester zu Weihnachten einen kleinen Nähkurs für die Pumphose Frida geschenkt. Die gefällt ihr nämlich sehr gut und sie wollte die gerne selbst für ihren Sohn nähen können. Natürlich war auch das Material Teil des Geschenks.

Vor ein paar Wochen hat sie mich dann noch gefragt, ob wir zusammen etwas als Geburtsgeschenk für eine Freundin nähen könnten. Da fiel mir sofort das Monster Lätzchen ein.

Heute war es dann soweit. Meine Eltern haben sich um ihren Enkel Finn gekümmert und so hatten Simone und ich Zeit zum Nähen. Als erstes haben wir uns an die Pumphose gemacht. Ich habe ihr Schritt für Schritt die Entstehung der Hose erklärt und Simone hatte beim Nähen sehr viel Spaß. Man konnte richtig sehen, wie stolz sie auf die Hose war. Und das vollkommen zu Recht, denn die ist wirklich zuckersüß geworden. Da sieht man kein bisschen, dass sie noch ganz wenig Näherfahrung hat. Das liegt aber auch daran, dass sie sehr gut aufpasst, wenn man etwas erklärt und sehr genau arbeitet. Dabei hilft dann natürlich eine Nähmaschine, die es auch erlaubt, schön langsam zu nähen und gut transportiert.

Aber jetzt zeige ich Euch erstmal die entstandene Frida – genäht von meiner Schwester:

IMG_1437

Extrem süß, oder? Finn muss aber erst noch reinwachsen, denn die Hose ist in Größe 86 und da fehlen noch ein paar Zentimeter.

Danach haben wir bzw. Simone noch schnell das Monster Lätzchen nach dieser Anleitung genäht. Hat super viel Spaß gemacht und ging auch ziemlich schnell. Da wird sich der rund sechs Wochen alte Elias sicher drüber freuen.

IMG_1436

Ein toller Tag, der uns beiden viel Spaß gemacht hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *