Inzwischen habt Ihr sicher mitbekommen, dass ich liebevoll ausgewählte Überraschungen liebe. Deshalb habe ich ja auch das Überraschungspaket Packendes für mich abonniert und Euch auch hier schon mal erzählt, dass ich Wichteln total toll finde.

Normalerweise macht man das ja in der Vorweihnachtszeit, aber wenn sich eine Gruppe von netten Menschen findet, die das Wichteln lieben, gibt es ja auch andere Gelegenheiten, anderen eine Freude zu machen und sich selbst überraschen zu lassen. Bei Facebook bin ich in so einer Gruppe und die Frauen dort sind einfach der Hammer. So kreativ und man spürt bei allen, dass der Wunsch ganz groß ist, dem Wichtelkind eine große Freude zu machen. Dadurch, dass die Gruppe recht klein ist, kann man sich da auch immer besser kennenlernen und so den Geschmack der anderen immer besser erahnen.

Wir haben nun zum ersten Mal “einfach so” gewichtelt und bei dieser ersten Runde habe ich die liebe Nadine als Wichtelkind zugelost bekommen. Jeder von uns hatte einen Fragebogen ausgefüllt und so wusste ich schon ein paar Sachen über sie. Unter anderem, dass sie zwei Katzen hat und dass ihr die wichtig sind. Deshalb hatte ich erst die Idee, ihr ein Sternbodenkissen zu nähen und das mit den süßen Katzen zu besticken, die ich Euch hier schon mal gezeigt hatte.

Ich hatte schon die Stoffe ausgewählt, zugeschnitten und auch schon alles bestickt, aber beim Nähen hatte ich dann so viele Fragezeichen im Kopf und war so unsicher, dass ich daran am Tag vor der Abgabe gescheitert bin. Dank meiner lieben Nähfreundin Sandra habe ich dann aber noch mal neu überlegt, was ich nun so ganz auf die Schnelle noch liebevolles herstellen könnte. Ich hab mich nochmal mit Nadines Fragebogen hingesetzt und dabei auch Ideen nochmal hervorgekramt, die ich schon hatte, als ich ihn das erste Mal gelesen hatte. Die hatte ich dann nur verworfen, weil ich das zusätzlich zu dem Kissen nicht geschafft hätte.

Wichtelgeschenk-fuer-Nadine01

Bei ihrem größten unerfüllten Nähwunsch an sich selbst standen Topfhandschuhe dabei und ich wusste auch, dass türkis zu ihren Lieblingsfarben gehört. Diese Topfhandschuhe hatte ich vor einiger Zeit schon mal für mich angefangen. Denn unsere in der Küche sind schon so alt und usselig, dass ich da unbedingt etwas frisches und hübschen haben wollte. Ich habe dafür lange nach diesem Stoff gesucht. Die Handschuhe waren sogar schon gesteppt und zugeschnitten. Weil das ein so süßes Stöffchen ist und die Grundfarbe türkis ist, habe ich gehofft, dass sie Nadine gefallen könnten. Innen sind sie mit einem türkis gepunkteten Stoff gefüttert.

Wichtelgeschenk-fuer-Nadine02

Die Anleitung zu den Ofenhandschuhen habe ich nach dem Ebook Erich der Topfhandschuh von Farbenmix genäht. Innen sind sie mit Thermolan gefüttert, so dass man auch heiße Sachen damit anfassen kann und nichts schmelzen kann. Das Schrägband habe ich an beiden Seiten von Hand angenäht, weil ich immer noch nicht herausgefunden habe, wie ich das mit der Nähmaschine hübsch hinbekomme.

Zu den Ofenhandschuhen wollte ich noch ein paar Kleinigkeiten nähen.

Wichtelgeschenk-fuer-Nadine06

Also habe ich aus einem türkisen Webband und einem Stück grauem Gurtband einen Schlüsselanhänger für Nadine gemacht.

Dann wollte ich noch, dass Nadine ein Nadelkissen bekommt, das mit einer Nähmaschine verziert ist. Sie mag auch grün und lila und deshalb habe ich hellgrünen Cord und einen Baumwollstoff in eher dunklem Lila ausgesucht. Passend zum lila Stoff habe ich dann auch gestickt.

Auf der einen Seite habe ich eine Nähmaschine gestickt und da Nadines Namen eingestickt. Weil ich das blöderweise nicht schon von Anfang an der Maschine kombiniert habe, war das gar nicht so einfach und um so glücklicher war ich dann, als es so gut gepasst hat.

Wichtelgeschenk-fuer-Nadine13

Die andere Seite gefällt mir aber noch besser – Das ist eine Redwork Datei, die ich zu dem Zeitpunkt für Stichezauber probegestickt habe. In dem Set sind 10 dieser wunderschönen Redwork Nähmaschinen dabei und es fiel mir echt sehr schwer, mich da zu entscheiden. Die Dateien gibt es bei Stichezauber im Shop. Toll finde ich auch, dass die für den 10 x 10 cm Rahmen sind. Und als Bonus gibt es da auch noch eine ITH Datei für ein Nadelkissen dazu.

Wichtelgeschenk-fuer-Nadine08

Mir hat aber für diese Stoffkombination diese rechteckige Version sehr gut gefallen. Das habe ich einfach frei Schnauze zugeschnitten. Dazu braucht man nur zwei Quadrate und einen langen Streifen. Dann kann man das dann nach der gleichen Technik wie bei den Buchstabenkissen zusammennähen.

Wichtelgeschenk-fuer-Nadine17

Diese genähten Geschenke habe ich dann noch mit einer Gesichtsmaske, einer Badepraline und einer Tüte Mangostücke ergänzt und dann einfach nur gehofft, damit Nadines Geschmack getroffen zu haben.

Wichtelgeschenk-fuer-Nadine16

Am Montagabend durften wir auspacken und Nadine hat geschrieben, dass sie sich sehr über die Geschenke gefreut hat, weil das genau ihre Farben sind und sie sich erst kurz davor gedacht hatte, dass sie sich mal ein neues Nadelkissen nähen will. Solche Zufälle sind doch einfach nur klasse. Auch die Topfhandschuhe haben ihren Geschmack getroffen und so war ich richtig erleichtert. Denn nach dem Fiasko mit dem Kissen hatte ich echte Zweifel, ob das überhaupt noch was werden kann mit diesem Wichtelgeschenk.

Aber ich muss Euch natürlich auch noch zeigen, was meine Wichtelmama Anja vom Blog Starkys Stücke für mich gezaubert hat.

Das erste Paket, das ich geöffnet habe, enthielt zwei Gläser mit einer braunen Masse. Auf dem Geschenkpapier stand schon “zum Naschen” – also vermutete ich, dass das etwas Süßes ist.

Wichtelgeschenk-von-Anja03

Beim genauen Anschauen habe ich dann herausgefunden, dass in den Gläsern ein Kinderschokoladenaufstrich ist. WOW – ich liebe Kinderschokolade und das hatte ich in meinem Fragebogen auch verraten, aber in dieser Form ist das ja total spannend und interessant. Dazu eine Karte, deren Spruch einfach nur perfekt passt und die total nett geschrieben war.

Wichtelgeschenk-von-Anja04

Natürlich habe ich den Aufstrich gleich noch am ersten Abend probieren müssen und muss echt sagen: Oberlecker! Da muss ich mir wegen der vier Wochen Haltbarkeit sicher keine Sorgen machen, denn so lange wird das wahrscheinlich nicht im Kühlschrank stehen.

Auf dem zweiten Geschenk stand “zum Selbermachen” drauf und da waren dann diese süßen Klammern drin. Ich liebe ja meine Clover Wonderclips und kann eigentlich nicht genug von denen haben. Und die sehen sehr ähnlich aus, sind nur einen Tick größer, was bei manchen Sachen sehr praktisch sein wird. Das ist also auf jeden Fall eine tolle Idee von Anja gewesen.

Wichtelgeschenk-von-Anja02

Aber jetzt zeige ich Euch den absoluten Knaller: Anja hat mir einen Bügeltischorganizer genäht und mir damit einen ganz großen Wunsch erfüllt. Noch vor dem Weihnachtswichteln haben wir in der damaligen Wichtelgruppe ein Bild mit einem solchen Organizer gesehen und seither wolle ich so einen haben. Niemand kannte eine Anleitung dafür und so vermute ich, dass Anja das selbst ausgetüftelt hat.

Wichtelgeschenk-von-Anja10

Ich finde die Stoffauswahl nur wunderwunderschön! Das ist genau mein Ding und so toll kombiniert, dass es absolut stimmig aussieht. Hier seht Ihr nochmal, wie das aus dem Bügelbrett liegt.

Wichtelgeschenk-von-Anja07

Oben drauf ist ein wunderschöne Nadelkissen genäht:

Wichtelgeschenk-von-Anja05

Da passen meine süßen Herzstecknadeln von Snaply echt toll dazu. Und so habe ich immer ein paar Nadeln griffbereit, wenn ich mal schnell was stecken muss.

Wichtelgeschenk-von-Anja11

Die Klammern habe ich auch gleich an meinem Utensilo angebracht. Dann muss ich nicht immer erst meine Box mit den kleinen Klammern suchen und hier passen sie einfach perfekt hin.

Wichtelgeschenk-von-Anja14

Natürlich musste ich auch sofort ausprobieren, wie sich der Organizer benutzen lässt. Da lassen sich alle möglichen Nähutensilien einfach reinstecken oder an die Schlaufen anhängen. Das passt schon mal super. Ich überlege noch, ob ich an einer Seite noch mal eine zusätzliche Naht setze, so dass da ein kürzeres Fach entsteht, wo ich z.B. meinen kleineren Rollschneider oder ein Handmaß reinstecken könnte.

Wichtelgeschenk-von-Anja12

Aber jetzt freue ich mich erst mal echt ein Loch in den Bauch über dieses mega geniale Wichtelpaket. Liebe Anja, solltest Du das lesen, dann möchte ich Dir auch auf diesem Wege noch mal sagen, dass Du mir wirklich eine sehr sehr große Freude gemacht hast!

Wenn Ihr das seht, müsst Ihr doch zustimmen, dass man Wichteln das ganze Jahr über machen kann, oder?

So, und weil das Nähkissen aus Cord war und eine neue Stickdatei probestickt wurde, geht das Ganze noch zu

cord_Link und zu  Outnow-Linkparty

 

6 Comments on Wichteln kann man nicht nur an Weihnachten

  1. Nadine
    10. März 2015 at 21:07 (2 Jahren ago)

    Huhu liebe Daniela,
    hier nochmal Dein Wichtelkind! Ich freue mich immer noch sehr über meine Geschenke 🙂 Ich hoffe, ich darf Dich auch mal so schön bewichteln!
    Viele liebe Grüße
    Nadine

    Antworten
    • Daniela
      11. März 2015 at 12:24 (2 Jahren ago)

      Liebe Nadine,

      darüber würde ich mich wahnsinnig freuen.

      Liebe Grüße Daniela

      Antworten
  2. Mara Zeitspieler
    11. März 2015 at 11:32 (2 Jahren ago)

    Oh, lieben Dank für’s Verlinken!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    Antworten
    • Daniela
      11. März 2015 at 12:26 (2 Jahren ago)

      Liebe Mara,

      immer wieder gerne, denn ich liebe Deine Linksammlung. Da finde ich immer so viele Inspirationen für den Cord. Und weil ich noch einige Babycord Meter zuhause habe (in tollen Farben), wirst Du immer wieder von mir lesen 🙂

      Liebe Grüße Daniela

      Antworten
  3. Starky
    12. März 2015 at 19:49 (2 Jahren ago)

    Liebe Daniela,
    ich freu ich mich riesig, dass es Dir so gut gefällt. Ja die Anleitung habe ich selber ausgetüftelt (und psst: ich hab mit fotografiert, ein Tutorial kommt noch die Tage ;))
    Aber leider passt das Utensilo ja farblich nicht so ganz zu deinem Bügelbrett 😉 Da muss der nächste Wichtel Dir wohl eine neue Auflage nähen *lol*
    LG Starky

    Antworten
    • Daniela
      13. März 2015 at 22:35 (2 Jahren ago)

      Liebe Starky,

      ich liebe Dein Bügelutensilo total, so sehr, dass ich nachdem ich Deinen Kommentar gelesen habe, sogar darüber nachdenke, ob ich einen neuen Bügelbezug nähen soll.

      Auf das Tutorial bin ich echt schon gespannt. Ich habe vor ein paar Tagen in einem Buch eine Anleitung zu einem solchen Organizer gesehen – das erste Mal überhaupt. Das hätte ich fast schon gekauft, aber dann dachte ich, ich warte jetzt erst mal mein Wichtelpaket ab. Und das war ja die vollkommen richtige Entscheidung 🙂

      Liebe Grüße Daniela

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *