Meine Tochter ist ein kleiner Wirbelwind und bisher mag sie Hosen und Shirts am allerliebsten. Und für die Kita ist das auch sehr praktisch und alltagstauglich. Trotzdem ist sie total stolz, wenn sie mal einen Rock oder ein Kleidchen tragen darf. Einerseits freue ich mich auf die Zeit, wenn ich ihr Kleidchen und Röckchen und Leggings nähen darf. Aber ich merke dann auch immer wieder, dass ich noch nicht so genau weiß, womit man ein Mädchen nähtechnisch glücklich machen kann. Und vor allem fehlen mir oft noch Ideen für Schleifchen, Jerseynudeln etc.

Ich habe die Linkparty Meitlisache deshalb so geliebt, seit meine Tochter auf der Welt war. Und war entsprechend traurig, als sie im Oktober 2016 beendet wurde. Ich hatte schon kurz danach die Idee, diese Linkparty fortzusetzen. Ich hatte mir schon eine Grafik gekauft, eine Idee für den Namen und das Logo fertig. Aber dann war Janine von Miracuja bloggt ein paar Tage schneller. Sie eröffnete im Dezember 2016 die Linkparty Made4girls. Damals war ich kurz echt traurig. In der Zwischenzeit habe ich sie aber sehr gerne genutzt und vor allem ganz viel dort gestöbert.

Aber nun scheint es auch bei Made4girls nicht weiterzugehen, denn der Blog ist auf Privat gestellt. Wenn es Euch genauso geht, dass ihr eine Linkparty für Mädchen vermisst, dann seid Ihr hier genau richtig. Denn ab sofort gibt es passend zu made for boys eine weitere Linkparty bei Sewing Elch: made for girls!

made-for-girls

Worum geht es bei der Linkparty?

Um Mädchen. Egal ob Kleidung wie Hosen, Shirts, Jacken, Outdoorkleidung, Spielsachen, nützliches z.B. für Kindergarten und Schule oder Deko für’s Kinderzimmer. Es kann genäht sein oder auf andere Weise selbst gemacht. Es kann für große oder kleine Mädchen gemacht worden sein. Ganz egal. Wichtig ist nur, dass es für Mädchen ist. Ich hoffe, dass mit der Zeit eine schöne Sammlung entstehen wird.

Die Partyregeln

Die Regeln sind einfach:

  • Du darfst Dein Projekt bei made for girls zeigen, wenn es für Mädchen gemacht wurde und selbstgemacht ist. Es darf genäht, gestrickt, gehäkelt und geplottet oder bestickt sein. Wichtig ist nur, dass der Empfänger ein Mädchen ist.
  • Auch Gewinnspiele, Ergebnisse aus Probenähen etc. sind erlaubt.
  • Bitte verzichtet auf kommerzielle Werbung.
  • Du musst auf den einzelnen Blogbeitrag (und nicht auf die Startseite Deines Blogs) verlinken.
  • Der Beitrag sollte aus der aktuellen Woche sein.
  • Selbstverständlich dürft Ihr nur Bilder verlinken, deren Rechte Ihr auch habt (die Ihr selbst gemacht habt oder für die Ihr das Nutzungsrecht zur Veröffentlichung habt und die keine weiteren Rechte verletzen).
  • Bitte denkt an den Backlink auf http://www.sewing-elch.de so dass auch andere diese neue Linkparty entdecken. Denn nur, wenn sie auch benutzt wird, wird sie irgendwann zu dem Ideenpool, den ich mir vorstelle.

Gerne dürft Ihr Werbung für made for girls machen. Ich freue mich auch, wenn Ihr den Button mitnehmt. Dazu klickt Ihr einfach auf das Bildchen:

made-for-girls

Wie funktioniert es?

made for girls ist eine Linkparty für Werke für Mädchen und wird über das Verlinkungstool Inlinkz organisiert.

Ihr müsst nur unter den Bildchen “add your link” anklicken. Da gibt Ihr dann in der ersten Zeile Euren Link auf den Beitrag ein. In der zweiten könnt Ihr Euren Titel wählen – das ist das, was später unterhalb Eures kleinen Bildchens zu sehen sein wird. In der dritten Zeile müsst Ihr Eure Mailadresse eintragen, aber keine Sorge: Das sieht außer mir niemand. Dann wählt Ihr noch Eurer Foto, vergrößert oder verschiebt den Ausschnitt und das war es dann auch schon – Euer Bild landet in der Linkparty.

Die Party ist jeweils einen Monat offen – aber die erste Party läuft bis Ende Dezember. Da entscheide ich, wie es weitergeht. Entweder als Monatsparty oder 3-Monatsparty oder Jahresparty.

Die neuesten Links sind immer oben in der Liste – es lohnt sich also, wenn Ihr immer wieder vorbeischaut. Bitte klickt auch auf andere Beiträge und kommentiert dort auch, denn seien wir ehrlich: Kommentare lieben wir doch alle, oder?

Und was ist mit Facebooknutzern?

Auch Facebookbeiträge können verlinkt werden. Zumindest, wenn der jeweilige Beitrag öffentlich ist. Und das geht so:
Da Ihr ja keine URL habt, benötigt Ihr den Permalink des Beitrags. Dafür müsst Ihr bei Facebook das Datum unter Eurem Post anklicken und dann im Browser die URL kopieren.

In der Eingabemaske, die sich öffnet, nachdem Ihr auf “Add your link” geklickt habt, müsst Ihr in das erste Feld den Link einfügen, den ihr gerade auf Eurer Seite kopiert habt. In der Zeile darunter gebt Ihr den Titel des Links an und in der letzten Zeile Eure E-Mailadresse. Auch hier gilt: Die sehe nur ich.

Jetzt geht es los: made for girls:

Viel Spaß beim Verlinken! Haut rein, ich freue mich über Eure Partyteilnahme.

 Loading InLinkz ...

Viele weitere Linkpartys findet Ihr in meiner Linkparty Sammlung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.